OpenWebRX mit SDRplay und RaspberryPi 4

Beschreibungen und Erfahrungsberichte von deinem Selbstbauprojekt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Sebastian DK6BA
Beiträge: 780
Registriert: Do 13 Mär, 2008 20:46
Wohnort: Rietberg, JO41FT
Kontaktdaten:

OpenWebRX mit SDRplay und RaspberryPi 4

Beitrag von Sebastian DK6BA » Mi 09 Feb, 2022 22:50

Hallo!

in der BCC Mailingliste bin ich auf das Projekt von Andree DL8LAS aufmerksam geworden. Er hat eine Empfangsantenne für seinen Skimmer aufgebaut:
https://www.dl8las.com/skimmer-dl8las
Nach etwas Recherche und vergleichen von verschiedenen Antennentypen stand für mich fest, dass diese Antenne auch auf mein kleines Grundstück passen müsste. Eine separate RX-Antenne stand immer noch auf meiner Will-Haben Liste. Außerdem habe ich noch einen passenden Mast und Kleinkram dafür rumliegen.
Also wurde der der Antennenverstärker bei http://www.crosscountrywireless.net/hig ... lifier.htm bestellt.

Während der Wartezeit bin ich dann auf das openwebrx-Projekt gestoßen. Ein Raspberry Pi 4 lag hier noch rum und einen abgesetzten RX zu haben, um mal am Handy das Band zu checken schien mir ganz verlockend. Also wurde noch ein SdrPlay RSP1A geordert. Sodass nun die Basiskomponenten bereitlagen:
webrx0.jpg
webrx0.jpg (79.12 KiB) 1710 mal betrachtet
Begonnen habe ich damit, den Raspi und SDR in eine Box zu bauen, die ich später im Carport unterbringen kann. Ich wollte kein Koax dafür bis ins Shack ziehen.
Als erstes wird im Gehäusedeckel mit ca. 1cm Abstand zum Deckel ein Lüfter angebracht. Dieser sorgt nur für Luftbewegung im Gehäuse, das Gehäuse selbst bekommt keine Luftlöcher. Angeschlossen wird der Lüfter einfach über USB, sodass ich nur die 5V für den Raspi brauche:
webrx1.jpg
Das SDR bekommt ein kurzes USB-Kabel und ein Pigtail um auf BNC-zu adaptieren. Die USB-Buchse kann dann später ins Gehäuse gebaut werden:
webrx2.jpg
webrx2.jpg (100.47 KiB) 1710 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sebastian DK6BA
Beiträge: 780
Registriert: Do 13 Mär, 2008 20:46
Wohnort: Rietberg, JO41FT
Kontaktdaten:

Re: OpenWebRX mit SDRplay und RaspberryPi 4

Beitrag von Sebastian DK6BA » Mi 09 Feb, 2022 22:52

Netzwerk und Stromversorgung (per USB-C) kommen über Durchführungen ins Gehäuse. So bleibt alles steckbar und ich muss das Gehäuse nicht aufschrauben, wenn ich irgendein Kabel lösen möchte. Außerdem kann so auch ein normales USB-Netzteil für den Raspi verwendet werden.
webrx3.jpg
webrx3.jpg (57.32 KiB) 1709 mal betrachtet
Der Raspberry Pi bekommt einen Kühlkörper verpasst und wird auf eine Platine gestrapst und dann im Gehäuse verschraubt:
webrx4.jpg
Dann wird die Verbindung zur Außenwelt hergestellt:
webrx5.jpg

Benutzeravatar
Sebastian DK6BA
Beiträge: 780
Registriert: Do 13 Mär, 2008 20:46
Wohnort: Rietberg, JO41FT
Kontaktdaten:

Re: OpenWebRX mit SDRplay und RaspberryPi 4

Beitrag von Sebastian DK6BA » Mi 09 Feb, 2022 22:53

webrx6.jpg
Als letztes wird der RX ins Gehäuse gesetzt und an den Raspi angeschlossen. Das Pigtail wird im Gehäuse verschraubt. Beim Aufsetzen des Deckels dann einfach das USB-Kabel für den Lüfter anstecken und fertig:
webrx7.jpg

Für den Raspberry Pi gibt es ein fertiges Image mit Openwebrx zum download: https://www.openwebrx.de/download/rpi.php. Die Einrichtung ist wirklich einfach. Einfach die Karte flashen und in den Raspi setzen. SDR per USB-Anschließen, Netzwerk dran und booten. Dann geht das auch schon. Ansonsten ist alles in der Doku beschrieben, viel einzurichten ist aber nicht.


Im nächsten Teil geht es dann mit dem Aufbau der Antenne weiter.

73 de Sebastian, DK6BA

Antworten